Schwermetallausleitung

Den Körper reinigen

Ausleitung von Schwermetallen und anderen toxischen Belastungen

Wir können unseren Körper mit einem See vergleichen; ein Ökosystem, das eine gewisse Menge an Schadstoffen verarbeiten kann, bis es irgendwann „umkippt“. Unser Körper kann auch eine gewisse Menge „X“ an Schadstoffen in seinen Flüssigkeitsbahnen transportieren zu den Kläranlagen unseres Körpers, sie verarbeiten und ausleiten.

Wird diese Menge „X“ an Schadstoffen jedoch überschritten, reagiert unser Körper mit Symptomen, die anzeigen, dass unser „Ökosystem“ droht, umzukippen.

Typische Symptome sind z. B.:

  • Hauterscheinungen
  • Pilzerkrankungen der Haut
  • Verdauungsstörungen
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes (z. B. Morbus Crohn)
  • Kopfschmerzen
  • Neuropathien, Neuralgien
  • Psychische Veränderungen (z. B. Depressionen)
  • Erkrankungen der Sinnesorgane
  • Erschöpfungssyndrom
  • Frauenleiden, Probleme mit der Familienplanung
  • Leberfunktionsstörungen
  • Nierenfunktionsstörungen
  • Süchte (z. B. Rauchen)
  • Tumorbildung
  • Multiple Sklerose

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, unser System zu reinigen und eine gute Lebensqualität zu erreichen. Welche Methode für den Einzelnen richtig ist, wird individuell ausgetestet.

Methoden in der Naturheilpraxis Bakker zur Ausleitung von belastenden Stoffen sind z. B.:

  • Kombination von Chlorella–Algen mit Bärlauch und Koriander
  • ausgewählte Kräuterteemischungen
  • Elektrolyse Fußbäder
  • Milchsäure (homöopathisch)

Bei schweren Vergiftungen muss auch immer eine Darmsanierung erfolgen, um die Mikroflora des Darms wieder aufzubauen, z.B. mit EM`s (effektive Mikroorganismen).

Bei jeder Reinigungskur verlassen auch Giftstoffe den Körper, die die Eigenschaft besitzen, sich an Mineralien und Nährstoffe zu binden und diese dem Körper somit zu entziehen. Deswegen ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung und die Zuführung von Nahrungsergänzungsmitteln ein sehr wichtiger Baustein während einer Ausleitung. Ich empfehle den Klienten Cellagon aus eigener guter, jahrelanger Erfahrung und der Erfahrung der Klienten. Cellagon ist in meiner Praxis erhältlich.

Giftstoffe sind z. B. enthalten in:

  • Trinkwasser
  • Atemluft
  • Nahrungsmitteln, die in Kunststoff, Aluminium eingeschweißt sind
  • Körperpflegemittel (in fast allen Produkten ist Aluminium enthalten)
  • Mineralwasser aus Kunststoffflaschen
  • Kleidungsstücken (z. B. Nanopartikel)
  • Elektrogeräten (z. B. Schwer- und Edelmetalle im Handy, Laptop)
  • Raumspray
  • Möbel (z. B. Formaldehyd)
  • Zahnfüllungen
  • Düngemittel
  • „Pflanzenschutzmitteln“
  • Pflanzen aus Massenproduktionen (z. B. Weihnachtsstern)

Je nach Belastung kann eine Ausleitungs- oder Entgiftungskur einige Wochen bis Monate dauern. Der Erfolg ist individuell auch von der Eigenverantwortung und Disziplin des Einzelnen abhängig.